Sie haben eine Frage zum Infektionsschutz?
Finden Sie Antworten hier!

Zum Tag Infektionskrankheiten sind folgende FAQ vorhanden:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  1. Gibt es eine spezifische Therapie gegen Ebola-Fieber?

    Eine zugelassene spezifische Therapie gegen Ebola-Fieber gibt es nicht. Einige wenige spezifische Therapieansätze befinden sich in verschiedenen Stadien der klinischen Prüfung.

    Bislang werden nur die Krankheitszeichen behandelt. Insbesondere muss der Flüssigkeits-, Elektrolyt- und Glukosehaushalt...

  2. Was sollte jemand tun, der Ebola-Fieber bei sich vermutet?

    Wer vermutet, an Ebola-Fieber erkrankt zu sein, sollte telefonisch Kontakt mit einem Arzt aufnehmen, auf den Verdacht hinweisen und die aufgetretenen Krankheitszeichen beschreiben sowie die Reiseorte und Reisedauer nennen. Der Arzt wird das weitere Vorgehen mit dem Patienten besprechen. Selbst bei...

  3. Was würde passieren, wenn ein Fall von Ebola-Fieber in Deutschland auftritt?

    Eine an Ebola-Fieber erkrankte Person würde in Deutschland in einer hierfür konzipierten Sonderisolierstation des STAKOB (Ständiger Arbeitskreis der Kompetenz- und Behandlungszentren für Krankheiten durch hochpathogene Erreger) behandelt werden. In Deutschland besteht ein Netzwerk solcher...

  4. Wie wahrscheinlich ist es, dass Ebola-Fieber in Deutschland auftritt?

    Ebola-Fieber tritt in Deutschland natürlicherweise nicht auf. Die Erfahrung mit dem Ebola-Fieber-Ausbruch 2014/2015 in Westafrika hat gezeigt, dass das Risiko der Einreise eines Ebolavirus-Infizierten nach Deutschland selbst dann sehr gering ist, wenn afrikanische Großstädte mit internationalen...

  5. Was passiert, wenn bei einem Fluggast Ebola-Fieber-typische Krankheitszeichen auftreten?

    Wenn bei einem Flugreisenden während des Fluges für Ebola-Fieber typische Symptome auftreten, muss der Pilot dies der Flugverkehrskontrollstelle melden. Diese informiert den Zielflughafen und das Gesundheitsamt. Das zuständige Gesundheitsamt kann anordnen, dass das Flugzeug einen Flughafen ansteuern...

  6. Was sollten Reisende im Hinblick auf Ebola-Fieber beachten?

    Das Auswärtige Amt informiert auf seinen Internetseiten über medizinische Risiken im Ausland. Es stellt Hinweise zu Ländern sowie Merkblätter zu Krankheiten zur Verfügung.

    Das Auswärtige Amt rät in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für die Demokratische Republik Kongo derzeit (Stand 25. Juni...

  7. Besteht die Gefahr, sich über importierte Lebensmittel oder Gegenstände mit Ebola-Fieber anzustecken?

    Eine Infektion über importierte Waren aus Gebieten, in denen Ebola-Fieber vorkommt, ist sehr unwahrscheinlich. Denn im Vorfeld müsste eine Verunreinigung beispielsweise mit Körperflüssigkeiten erkrankter Personen stattgefunden haben und das Ebolavirus müsste nach dem weiten Transportweg noch aktiv...

  8. Wann besteht ein Risiko, sich mit Ebola-Fieber anzustecken?

    Eine sehr hohe Ansteckungsgefahr besteht lediglich bei ungeschütztem direktem Kontakt mit Körperflüssigkeiten und Körperausscheidungen von Menschen, die an Ebola-Fieber erkrankt oder daran verstorben sind. Zu diesen Körperflüssigkeiten bzw. Ausscheidungen zählen z.B. Blut, Speichel, Schweiß, Urin,...

  9. Gibt es eine Impfung gegen Ebola?

    Es gibt derzeit (Stand Mai 2018) keinen zugelassenen Impfstoff gegen Ebola-Fieber. Für einen Impfstoff-Kandidaten (rVSV-ZEBOV) konnte in Studien eine hohe Wirksamkeit und ein gutes Sicherheitsprofil nachgewiesen werden. Der Hersteller beabsichtigt, demnächst das Zulassungsverfahren einzuleiten. Seit...

  10. Was regelt das Infektionsschutzgesetz (IfSG)?

    Das Infektionsschutzgesetz (IfSG), ein Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten, hat das Ziel, Krankheiten beim Menschen vorzubeugen sowie Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Dazu ist im IfSG festgelegt, welche Krankheiten (und welche...

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Aktuelle Antworten zu den neuesten Fragen im Pool

  1. Gibt es eine spezifische Therapie gegen Ebola-Fieber?

    Eine zugelassene spezifische Therapie gegen Ebola-Fieber gibt es nicht. Einige wenige spezifische Therapieansätze befinden sich in verschiedenen Stadien der klinischen Prüfung.

    Bislang werden nur die Krankheitszeichen behandelt. Insbesondere muss der...

  2. Was sollte jemand tun, der Ebola-Fieber bei sich vermutet?

    Wer vermutet, an Ebola-Fieber erkrankt zu sein, sollte telefonisch Kontakt mit einem Arzt aufnehmen, auf den Verdacht hinweisen und die aufgetretenen Krankheitszeichen beschreiben sowie die Reiseorte und Reisedauer nennen. Der Arzt wird das weitere...

  3. Was würde passieren, wenn ein Fall von Ebola-Fieber in Deutschland auftritt?

    Eine an Ebola-Fieber erkrankte Person würde in Deutschland in einer hierfür konzipierten Sonderisolierstation des STAKOB (Ständiger Arbeitskreis der Kompetenz- und Behandlungszentren für Krankheiten durch hochpathogene Erreger) behandelt werden. In...

  4. Wie wahrscheinlich ist es, dass Ebola-Fieber in Deutschland auftritt?

    Ebola-Fieber tritt in Deutschland natürlicherweise nicht auf. Die Erfahrung mit dem Ebola-Fieber-Ausbruch 2014/2015 in Westafrika hat gezeigt, dass das Risiko der Einreise eines Ebolavirus-Infizierten nach Deutschland selbst dann sehr gering ist, wenn...

  5. Was passiert, wenn bei einem Fluggast Ebola-Fieber-typische Krankheitszeichen auftreten?

    Wenn bei einem Flugreisenden während des Fluges für Ebola-Fieber typische Symptome auftreten, muss der Pilot dies der Flugverkehrskontrollstelle melden. Diese informiert den Zielflughafen und das Gesundheitsamt. Das zuständige Gesundheitsamt kann...

Sie möchten selbst eine Frage einreichen?

Eine Antwort auf Ihre Frage haben Sie in unserem Frage-Pool nicht gefunden? Dann stellen Sie sie hier.

Bitte beachten Sie:
Die BZgA behält sich vor Ihre Frage zu veröffentlichen und zu bearbeiten.
Ihr Name und Ihre E-Mail werden nicht veröffentlicht und nach Abschluss des Vorgangs aus unserer Datenbank entfernt.

Name und E-Mail werden nicht veröffentlicht!

CAPTCHA Image
Play CAPTCHA Audio
Neues Captcha erstellen

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und die Netiquette

Bitte beachten Sie...

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist keine klinische Einrichtung.
Deshalb bieten wir keine individuelle medizinische Beratung, keine Empfehlungen zu Diagnosen und Therapie. Für eine medizinische Beratung sind viele Faktoren von Bedeutung, die nur im persönlichen Kontakt mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt angemessen berücksichtigt werden können.

Wir beantworten Ihre Fragen möglichst zeitnah. Je nach Kapazitäten und Umfang der Frage kann die Bearbeitungszeit jedoch wenige Wochen betragen.

Die BZgA behält sich die Veröffentlichung der Fragen und Antworten unter Beachtung des Datenschutzes vor!