Sie haben eine Frage zum Infektionsschutz?
Finden Sie Antworten hier!

Aktuelle Antworten zu den neusten Fragen

  1. Wie lange schützen die COVID-19-Impfstoffe?

    Beim Impfschutz muss zunächst unterschieden werden zwischen:

    • dem Schutz vor einer Infektion
    • dem Schutz vor einer schweren Erkrankung (mit Krankenhausaufenthalt)
    • dem Fremdschutz (Ansteckung anderer Personen)

    Aktuelle Studien zeigen, dass die Wirkung…

  2. Wie unterscheidet sich eine bedingte Zulassung von der Zulassung unter außergewöhnlichen Umständen?

    Die bedingte Zulassung erfolgt unter der Voraussetzung, dass der Antragstellende erforderliche umfassende Daten innerhalb eines vereinbarten Zeitrahmens zur Verfügung stellen wird.

    Die Zulassung unter außergewöhnlichen Umständen wird erteilt, wenn es…

  3. Ist der Impfnachweis in Scheckkartenformat genauso gültig wie der digitale Impfnachweis auf einem Handy?

    Ja. Die momentan auf dem Markt erhältlichen Impfzertfikate in Scheckkartenformat werden im monochromen Thermotransfer-Druck erstellt und enthalten neben dem Namen der oder des Geimpften auch den QR-Code der zweiten oder dritten Impfung. Für den…

  4. Wie ist zu verfahren, wenn der erbrachte Nachweis im Rahmen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht durch Zeitablauf seine Gültigkeit verliert?

    Soweit ein nach den gesetzlichen Bestimmungen erbrachter Nachweis ab dem 16. März 2022 seine Gültigkeit aufgrund Zeitablaufs verliert (z. B. bei zeitlich befristetem Genesenennachweis), haben Personen, die in den betroffenen Einrichtungen oder…

  5. Was passiert, wenn ein Nachweis im Rahmen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht nicht vorgelegt wird?

    Im Hinblick auf Personen, die bereits in den betroffenen Einrichtungen und Unternehmen tätig sind:

    Wenn der Nachweis nicht innerhalb der Frist bis zum Ablauf des 15. März 2022 vorgelegt wird oder wenn Zweifel an der Echtheit oder inhaltlichen…

Es gibt zurzeit sehr viele offene Fragen rund um die Übertragung, Erkrankungsdauer und Schutzmöglichkeiten vor dem Coronavirus SARS-CoV-2, für die es aufgrund der Neuartigkeit des Erregers noch keine hinreichend wissenschaftlich gesicherten Daten bzw. Studien gibt. Was jeweils aktueller Wissenstand ist, finden Sie in unseren umfassenden FAQs, die regelmäßig aktualisiert werden. Daher nutzen Sie gerne unsere FAQs zu Ihrer Information.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an infektionsschutz@bzga.de.

Bitte beachten Sie dabei, dass die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) keine klinische Einrichtung ist. Deshalb bieten wir keine individuelle medizinische Beratung, keine Empfehlungen zu Diagnosen und Therapie an. Für eine medizinische Beratung sind viele Faktoren von Bedeutung, die nur im persönlichen Kontakt mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt oder dem örtlichen Gesundheitsamt angemessen berücksichtigt werden können.