Filme zu Hygiene im Krankheitsfall

Erkältung, Grippe oder Brechdurchfall – damit möchte sich niemand anstecken. Doch wie kann man sich und andere vor ansteckenden Infektionskrankheiten schützen? Unsere Videofilme veranschaulichen, wie einfache Hygienemaßnahmen das Infektionsrisiko senken.



Wie huste und niese ich richtig?

Inhalt des Videospots

Wenn man in die Luft niest oder in die vorgehaltene Hand, kann man andere anstecken. Darauf macht der Videospot aufmerksam. Perfekt, um Ansteckung zu vermeiden, ist es dagegen, ein Taschentuch zu benutzen und dies anschließend in einem Mülleimer zu entsorgen. Beim Niesen oder Husten die Armbeuge vorzuhalten, ist ebenfalls eine gute Lösung.


"Hygiene im Krankheitsfall" – Kurzversion

Hygiene im Krankheitsfall - Kurzversion (mp4)Download (14,12MB)

Nutzungsbedingungen

An dieser Stelle finden Sie Filme der BZgA zu persönlichen Infektionsschutzmaßnahmen durch Hygiene. Sie können die Filme bei Bedarf herunterladen und für Ihre Aufklärungsarbeit nutzen. Bitte akzeptieren Sie zuvor die Nutzungsbedingungen und geben Sie den Verwendungszweck und Ihre Berufsgruppe im Freitextfeld an.

Sagen Sie uns noch, zu welchem Zweck Sie den Film brauchen?

*Pflichtfeld

Beim Download der hier angebotenen Filme gelten die folgenden eingeschränkten, nicht exklusiven Nutzungsrechte.
Sie dürfen die Download-Dateien nur unverändert in voller Länge (ohne Bild- und/oder Tonänderung und ohne zusätzlichen Sprechertext) einschließlich des BZgA-Logos und des Kampagnenlogos im Rahmen von Veranstaltungen zu gesundheitlichen Aufklärungsmaßnahmen nutzen.
Eine anderweitige Nutzung ist ausgeschlossen. Das Werk darf ausschließlich zu nicht-kommerziellen und nicht-gewerblichen Zwecken genutzt werden.
Das eingeräumte Nutzungsrecht beinhaltet nicht das Recht zu Weitergabe an Dritte. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Dateien in fremden Internetangeboten oder im Intranet zum Download anzubieten, weder kostenlos noch kostenpflichtig.
Die BZgA muss als Quelle benannt werden.
Das Urheberrecht sowie sämtliche Nutzungsrechte verbleiben bei der BZgA.


"Hygiene im Krankheitsfall" – Langversion

Hygiene im Krankheitsfall - Langversion (mp4)Download (15,97MB)

Nutzungsbedingungen

An dieser Stelle finden Sie Filme der BZgA zu persönlichen Infektionsschutzmaßnahmen durch Hygiene. Sie können die Filme bei Bedarf herunterladen und für Ihre Aufklärungsarbeit nutzen. Bitte akzeptieren Sie zuvor die Nutzungsbedingungen und geben Sie den Verwendungszweck und Ihre Berufsgruppe im Freitextfeld an.

Sagen Sie uns noch, zu welchem Zweck Sie den Film brauchen?

*Pflichtfeld

Beim Download der hier angebotenen Filme gelten die folgenden eingeschränkten, nicht exklusiven Nutzungsrechte.
Sie dürfen die Download-Dateien nur unverändert in voller Länge (ohne Bild- und/oder Tonänderung und ohne zusätzlichen Sprechertext) einschließlich des BZgA-Logos und des Kampagnenlogos im Rahmen von Veranstaltungen zu gesundheitlichen Aufklärungsmaßnahmen nutzen.
Eine anderweitige Nutzung ist ausgeschlossen. Das Werk darf ausschließlich zu nicht-kommerziellen und nicht-gewerblichen Zwecken genutzt werden.
Das eingeräumte Nutzungsrecht beinhaltet nicht das Recht zu Weitergabe an Dritte. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Dateien in fremden Internetangeboten oder im Intranet zum Download anzubieten, weder kostenlos noch kostenpflichtig.
Die BZgA muss als Quelle benannt werden.
Das Urheberrecht sowie sämtliche Nutzungsrechte verbleiben bei der BZgA.

Inhalt der Infofilme

Wenn ein Familienmitglied erkrankt ist, bedeutet dies ein Ansteckungsrisiko für das ganze Umfeld. Die Infofilme zeigen, welche Hygienemaßnahmen dazu beitragen, sich und andere zu schützen: Nach dem Kontakt zu Erkrankten sollte man die Hände vom Gesicht fernhalten und gründlich die Hände waschen. Auch Erkrankte sollten sich mehrmals täglich die Hände waschen. Sie sollten nicht in Richtung anderer Personen niesen, sondern ein Taschentuch benutzen und dies anschließend in einem verschließbaren Abfalleimer entsorgen. Das Krankenzimmer sollte drei- bis viermal täglich gelüftet werden. Geschirr sollte nicht gemeinsam benutzt und bei mindestens 60°C gereinigt werden. Kleidung und Bettwäsche sollte ebenfalls bei mindestens 60°C gewaschen werden. Außerdem sollten sich Erkrankte zu Hause auskurieren und auf Besuche, vor allem von Schwangeren und Kleinkindern, möglichst verzichten. Die Langversion des Infofilms weist außerdem auf die Bedeutung von Schutzimpfungen hin.