Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2

Das Testen auf eine akute Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hilft, infizierte Personen zu erkennen und Übertragungsketten zu durchbrechen. Als Tests stehen PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Antigen-Selbsttests zur Verfügung.


Nationale Teststrategie: Wann Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 vorgesehen sind und wann Tests in Eigeninitiative sinnvoll sein können, beschreibt die Nationale Teststrategie. Dort finden sich auch Empfehlungen, welche Tests für welche Situationen geeignet sind.

PCR-Test: Der PCR-Test gilt als das zuverlässigste Verfahren, um einen Verdacht auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 abzuklären. Die Auswertung erfolgt im Labor. Das Ergebnis liegt nach wenigen Stunden bis Tagen vor.

Antigen-Schnelltest: Diese Tests werden durch geschultes Personal durchgeführt. Die Auswertung der Schnelltests erfolgt vor Ort innerhalb von 15 bis 30 Minuten. Das Ergebnis ist jedoch nicht so verlässlich wie beim PCR-Test.

Antigen-Selbsttest: Selbsttests sind zur Anwendung durch Privatpersonen bestimmt. Entsprechend einfach ist die Probenentnahme und -auswertung. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 30 Minuten vor. Die Fehlerrate liegt aber etwas höher als beim PCR-Test.

Nationale Teststrategie

Mehr lesen

PCR-Test – der Goldstandard

Mehr lesen

Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal

Mehr lesen

Antigen-Selbsttest für die Eigenanwendung

Mehr lesen

Corona Wissen kompakt: Welche Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es?


Lizenzbedingung

CC BY-SA-4.0

Infografik – Übersicht Corona-Tests

Die Infografik „Welche Tests gibt es, um eine Corona-Infektion zu erkennen?“ zeigt auf einen Blick die Eigenschaften und Unterschiede der drei verschiedenen Corona-Tests und wie sie angewendet werden.

pdf | 275 KB
Letzte Aktualisierung: 20.08.2021
Download
300 dpi | png | 228 KB
Letzte Aktualisierung: 20.08.2021
Download

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 04.10.2021