Corona-Warn-App nutzen

Die Corona-Warn-App informiert Nutzerinnen und Nutzer, wenn sie Kontakt zu einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden.


Mit der Corona-Warn-App wird das Smartphone zum Warnsystem: Die App benachrichtigt Nutzerinnen und Nutzer, wenn sie sich für einen Zeitraum, der für eine Ansteckung ausreichen könnte, in der Nähe einer Person aufgehalten haben, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert ist. Ob beim Einkaufen, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Park: Überall dort, wo Kontakte mit unbekannten Menschen stattfinden, hilft die App, Infektionsrisiken zu erkennen. Zudem gibt die Corona-Warn-App Empfehlungen für richtiges Verhalten und umsichtiges Handeln. So trägt die App dazu bei, dass die Familie und das weitere Umfeld frühzeitig geschützt werden. Die App unterstützt somit die Arbeit der Gesundheitsämter, die bei einer Coronavirus-Infektion enge Kontaktpersonen identifizieren und informieren, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Die Corona-Warn-App wird vom Robert Koch-Institut (RKI) für die Bundesregierung herausgegeben. Sie kann kostenlos im App Store und bei Google Play heruntergeladen werden. Die Nutzung ist freiwillig und erfolgt anonym unter Einhaltung von Datenschutz und -sicherheit. Die App wird fortlaufend technisch weiterentwickelt und weitere Funktionen kommen hinzu. 

Je mehr Menschen die Corona-Warn-App nutzen, desto schneller und besser können Infektionsketten unterbrochen werden.

So funktioniert die Corona-Warn-App

  • Wenn Sie die Corona-Warn-App installiert und aktiviert haben, erfolgt im Hintergrund die Aufzeichnung von Begegnungen, während Sie Ihren Alltagsaktivitäten nachgehen. Dabei sammelt die App über Bluetooth automatisch verschlüsselte Zufallscodes von Smartphones in der Nähe, auf denen die Corona-Warn-App ebenfalls aktiviert ist. Diese Zufallscodes werden für 14 Tage ausschließlich auf den Smartphones der betreffenden Nutzerinnen und Nutzer gespeichert, die sich begegnet sind.
  • Die Corona-Warn-App benachrichtigt Sie, ob Sie Risikobegegnungen mit Personen hatten, die positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurden. Je nach Art der Begegnungen wird ein niedriges oder erhöhtes Infektionsrisiko angezeigt. Zudem gibt Ihnen die App entsprechende Hinweise zu wichtigen Hygiene- und Verhaltensregeln.
  • Wurden Sie selbst positiv auf das Coronavirus getestet, können Sie andere Nutzerinnen und Nutzer benachrichtigen lassen – selbstverständlich anonym.
  • Auch positive Ergebnisse von Antigen-Schnelltests, die von bestimmten Anbietern durchgeführt wurden, können inzwischen registriert werden. Welche Schnelltests integriert werden können, erfahren Sie unter „Wo Schnelltests angeboten werden, deren Ergebnis in der Corona-Warn-App angezeigt werden kann“.
  • Die Corona-Warn-App bietet auch ein Kontakt-Tagebuch an, mit dem Sie die täglichen Begegnungen mit Personen sowie die Orte der Begegnung dokumentieren können. Das Führen des Kontakt-Tagebuchs kann helfen, im Infektionsfall schnell die eigenen Kontakte der vergangenen 14 Tage zu identifizieren und zu informieren.
  • Mit der Corona-Warn-App können auch Events bzw. Geschehnisse dokumentiert werden. Nutzerinnen und Nutzer können ihre Teilnahme an einem solchen Event durch Scan eines QR-Codes registrieren lassen. Der QR-Code wird vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Ein „Event“ können ganz unterschiedliche Aktivitäten sein. Es kann sich beispielsweise um den Einkauf im Einzelhandel, um Veranstaltungen oder auch private Treffen handeln. Auch hierbei werden keine persönlichen Daten erfasst. Vielmehr werden die „Events“, die besucht wurden, im Kontakttagebuch der App auf dem Smartphone gespeichert. Erfolgt später eine Risikobenachrichtigung (Warnung), wird erkennbar, ob die Risikobegegnung im Zusammenhang mit einem konkreten Event stattgefunden hat.

Die Corona-Warn-App trägt dazu bei, die Coronavirus-Pandemie einzudämmen. Sie ist eine sinnvolle digitale Ergänzung zu den Verhaltensregeln nach der AHA+L-Formel – das heißt: Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen und regelmäßiges Lüften und ergänzt die Formel um ein weiteres A für App nutzen zu AHA+L+A.


Weitere Informationen zur Corona-Warn-App

Informationen der Bundesregierung zur Corona-Warn-App und Antworten auf häufige Fragen – in mehreren Sprachen

 

(Fach-)Informationen, aktuelle Kennzahlen und FAQ des Robert Koch-Instituts (RKI) 

Weitere Corona-Apps

  • CovApp

    Die CovApp – ein digitaler Ratgeber zu COVID-19

  • Corona-Datenspende-App

    Corona-Datenspende-App des Robert Koch-Instituts – die Forschung unterstützen

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 11.05.2021